11x09 Gut Check / Teamplayer

  • Ich muss sagen ich war ziemlich enttäiuscht von der Folge normalerweise ist NCIS etwas diffenezierter, wenn es darum geht Probleme darzustellen, das war hier kein bisschen der Fall.


    Elli Bishop ist trotzdem eine wirklich sympathische Figur und ich denke die wird sich im Team gut machen.

    Seit Tony schwimmen kann, heißt Ariell nur noch Meerfrau.

  • Sehr schöne Folge:


    Elli passt meiner Meinung nach super rein. Sie ist nicht zu überdreht und ist auch ganz anders als Abby. Ihre ganze Arbeitsweise finde ich einfach witzig anzusehen, Gibbs mochte Sie von Anfang an, ICH AUCH.


    Die gesamte Chemie stimmt einfach (sofern man das nach einer Folge beurteilen kann).
    Sie hat ein gutes Gedächtnis wie Ziva und kann Zeichnen wie Kate - das war es auch mit den Gemeinsamkeiten und ich denke die Verbindung zu Kate war vor allem eine Vorbereitung auf den Tot des Kollegen. Sie bring meiner Meinung nach ne Menge positive Energie mit und ich freue mich auf mehr.


    Tony hat jetzt 2 Goldfische, Kate und Ziva oder was? :D


    Also 5 von 5 Headslaps (weil mir selten ein neues Teammitglied sofort so gefallen hat) und der CafPow für den Spruch der Woche geht an... oh jetzt muss ich nachdenken... Oh JA Tony mit "She put a Palmer on him Boss" :P


    Agent_Daphne
    Und fandest du Sie zu aufgedreht? Ich finde sie hat genau das richtige Maß an "Beklopptheit" :D


    ps: Jetzt gehts zur Vorpremiere von Catching Fire...das wird ein gelungener Mittwoch :)

  • Zitat

    Original von Little Miss Sciuto


    Agent_Daphne
    Und fandest du Sie zu aufgedreht? Ich finde sie hat genau das richtige Maß an "Beklopptheit" :D


    Gosh, nein! Die ist sowas von niedlich! Hab ich mich gleich drin "verliebt".
    Gefällt mir wahnsinnig gut, auch wenn ich noch Schwierigkeiten habe,
    sie zu verstehen. Brauch ich wohl wieder ein paar Folgen für.


    Zur Folge mag ich noch nichts sagen, ich habe sie nur "schnell" nebenbei
    geguckt, weil ich so auf sie gespannt war. Ich bin begeistert! Wenn sie
    es jetzt gut weiter schreiben, dann haben sie wirklich frischen Wind drin.


    Yep, die Dame soll bloß bleiben!!! :)

  • So, nachdem ich die Folge jetzt gesehn habe muss ich sagen, scheee wars sie! Und...ich mag sie die Ellie, ich "liebe" sie....da ist ein richtig frischer Wind ins Team gekommen. Vor allem das Verhör wo sie den Anwalt spielt...einfach klasse. Und Tony mit seinem Blick, der zuerst gar nicht versteht was da abläuft :D

  • oh man ich bin gerade bei der hälfte der folge und so dermaßen angepisst dass ich meinen kaum verwendeten account hier reaktivieren musste.


    so eine ekelhafte folge ncis hab ich noch nie gesehen. da ist man jahrelang begeistert, wie eine so lang laufende us-serie es schafft, ein gutes maß an qualität zu halten und das auch noch ohne den sonst üblichen extrem übertriebenen patriotismus (der sonst in solchen serie bis zum kotzen ausgedehnt wird).


    durch diese EINE folge schlägt alles ins gegenteil über. mieseste nsa propaganda 8o 8o 8o, auf die so manche diktatur stolz sein könnte, verpackt in liebe, nette und etwas süss-nerdige nsa mitarbeiter, die nur das beste wollen und natürlich immer einen gerichtsbeschluss haben (siehe erstes gespräch von abby und der neuen). EKELHAFT.
    da kann die gute cote de pablo froh sein rechtzeitig den absprung (wenn auch unfreiwillig) geschafft zu haben, denn so wird diese serie hoffentlich nicht über eine 11 staffel hinauskommen. da kann man nur hoffen, dass die folge eine ausnahme war, denn bis zu dieser folge war es einer meiner lieblingsserien aller zeiten.

  • Zitat

    Original von Denny Crane
    oh man ich bin gerade bei der hälfte der folge und so dermaßen angepisst dass ich meinen kaum verwendeten account hier reaktivieren musste.


    so eine ekelhafte folge ncis hab ich noch nie gesehen. da ist man jahrelang begeistert, wie eine so lang laufende us-serie es schafft, ein gutes maß an qualität zu halten und das auch noch ohne den sonst üblichen extrem übertriebenen patriotismus (der sonst in solchen serie bis zum kotzen ausgedehnt wird).


    durch diese EINE folge schlägt alles ins gegenteil über. mieseste nsa propaganda 8o 8o 8o, auf die so manche diktatur stolz sein könnte, verpackt in liebe, nette und etwas süss-nerdige nsa mitarbeiter, die nur das beste wollen und natürlich immer einen gerichtsbeschluss haben (siehe erstes gespräch von abby und der neuen). EKELHAFT.
    da kann die gute cote de pablo froh sein rechtzeitig den absprung (wenn auch unfreiwillig) geschafft zu haben, denn so wird diese serie hoffentlich nicht über eine 11 staffel hinauskommen. da kann man nur hoffen, dass die folge eine ausnahme war, denn bis zu dieser folge war es einer meiner lieblingsserien aller zeiten.


    Nun ja die Quoten sprechen eine andere Sprache.Die letzten Folgen hatten knapp 19 Millionen Zuschauer und in dieser Folge waren es 20 Millionen

  • jaja die quoten... das führt bei 90% aller serien dazu, dass sie bis aufs letzte ausgequetscht werden. erst ändert sich was beim produzententeam, dann lässt die quailtät nach und dann werden noch 2 staffeln erzwungen um wirklich das letzte rauszuholen und die ganze serie an sich zu ruinieren. kann man gerade bei how i met your mother beobachten und bei der big bang theory gibts auch schon erste anzeichen... und das sind nur die laufenden serien die mir spontan einfallen mal gnaz abgesehen von 2 and a half men. wie mans richtig macht sieht man bei boston legal, breaking bad, rome oder 30 rock... hier wurde rechtzeitig schluss gemacht und die serien sind mit das beste was ich bisher gesehen habe...
    versteh mich nicht falsch... ich bin da sehr "emotional" da ncis bisher eine meiner absoluten favoriten war/ist aber die anzeichen lassen sich nichtmehr leugnen, dass bald schluss sein sollte, solange noch einigermaßen qualität abgeliefert werden kann.

  • Zitat

    mieseste nsa propaganda geschockt geschockt geschockt , auf die so manche diktatur stolz sein könnte, verpackt in liebe, nette und etwas süss-nerdige nsa mitarbeiter, die nur das beste wollen und natürlich immer einen gerichtsbeschluss haben (siehe erstes gespräch von abby und der neuen)


    Hmm... bei dem Gespräch mit Abby hab ich mir auch so meinen Teil gedacht. :rolleyes: 
    Von mir aus hätten sie das Thema einfach komplett rauslassen können. Ich mein, dass da irgendwer was kritisches über die NSA sagen würde, hätte ich auch nicht erwartet (denn ich glaub nicht, dass sich die Amis in irgendeiner Weise dafür interessieren oder daran stören, was die insbesondere im Ausland so treiben; wieso sollte man das dann anbringen), aber das Schöngerede hätten sie lassen können. Für mich war das mit der einen Szene auch gegessen und ich stör mich da jetzt nicht weiter dran (wie gesagt, hab jetzt nix groß erwartet oder erhofft zu dem Thema).


    Zitat

    versteh mich nicht falsch... ich bin da sehr "emotional" da ncis bisher eine meiner absoluten favoriten war/ist aber die anzeichen lassen sich nichtmehr leugnen, dass bald schluss sein sollte, solange noch einigermaßen qualität abgeliefert werden kann.


    Da finde ich persöhnlich, dass es in letzter Zeit deutlich bergauf gegangen ist. Hab erst vor 2 Jahren mit der Serie angefangen und alle Folgen in relativ kurzer Zeit gesehn (Von wegen Frosch ins heiße Wasser und so). Ich fand, dass es nach der dritten Staffel rapide bergab ging und der Tiefpunkt bei Staffel 7-8 (wenn ich die Serie damals schon geguckt hätte und auf jede Folge ne Woche hätte warten müssen, hätt ich da 100%ig nicht weiter geguckt) erreicht war. Danach wurde es wieder besser und ich find gerade jetzt wo Ziva nicht mehr in der Serie ist, ist es doch noch weiter bergauf gegangen. Es ist mehr Zeit für die anderen, da sich die NCIS-Welt nicht mehr jede zweite Folge um Ziva drehen kann und da scheint man sich jetzt bei den anderen Charakteren wieder etwas mehr Mühe zu geben.
    Aber das ist ja Ansichtssache und kommt eben darauf an, was man an der Serie besonders mag. Für mich kommen die jetzigen Folgen zwar nicht an die ersten Staffeln ran, aber bergauf gegangen ist es trotzdem.


    Zurück zur Folge:
    Was das neue Teammitglied angeht bin ich mir noch nicht ganz sicher und warte mal noch ab, wie sie sich in den kommenden Folgen so macht. Noch ist sie mir ganz sympatisch hab abder noch immer etwas bedenken, dass es in eine von mir gefürchtete Richtung geht... Erste Anzeichen waren ja schon da... mal sehen
    Insgesamt fand ich die Folge ganz gut aber sie wirkte auf mich so ein bisschen... hmm wie soll ich sagen... Drunter und drüber (ich kann irgendwie nicht so richtig ausdrücken was ich meine... Jedenfalls nicht im Sinne, dass man nicht hinterher kommt oder so)? Ich kann nicht genau sagen, was das ausgelöst hat, vielleicht wenn ich die Folge nochmal gucke.


    Naja, bin gespannt wie's weitergeht.

  • Ich habe die Folge nicht gesehen, aber ich habe auch gedacht, das es doch nett ist gegenüber der NSA, gerade jetzt, wo diese "Behörde" soviel Negativpresse hat, eine Sympathieträgerin von eben dort einzubauen... aber innerhalb der USA wird es vermutlich (kaum) niemanden stören, und nur dieser Markt ist für den Fortgang der Serie entscheidend. Außerdem ist Patriotismus, der auch etwas Gutes sein kann, wirklich nicht neu bei NCIS.

    Sagt ein Planet zum anderen: "Homo Sapiens? Hatte ich auch mal, keine Angst, das geht vorüber!"

    Einmal editiert, zuletzt von MrsAnthony ()

  • SecNev und ein neues Team-Mitglied in einer Folge.


    Elli gefiel mir auch von Anfang an. Trotz der Gemeinsamkeiten mit Kate und Ziva, ist sie doch so ganz anders. Und endlich gibt es mal ein Team-Mitglied, dass verheiratet ist. Wurde aber auch langsam mal Zeit, dass die an ihrem altbekannten Muster etwas ändern.
    Außerdem mag ich ihre Arbeitsweise, sieht aus wie bei mir. Erst einmal schön auf dem Boden ausbreiten und den Schreibtisch neben einem gar nicht beachten oder zweckentfremden :D ;)

  • Ich weiss nicht ob mir die Folge gefallen hat oder nicht.


    Ellie ist sympathisch, sie hat Drive und bringt diesen auch rein. Das tut der Serie sehr gut. Aber dadurch wirkte alles so 'hektisch' oder unorganisiert.


    Eine NSA Analystin kommt dem Täter auf die Spur. Okay, das mag sein. Dann ist sie auch eine Art Profiler? Sie passt in das Team, Gibbs ist zwar etwas genervt, aber im Grunde weiss er was sie alles kann. Die Art, wie sie arbeitet, finde ich witzig. Auch ich brauche mein Chaos um mich. Ellie erinnert mich an die Ziva von früher, da hatte sie auch noch diesen gewissen Drive. Den hat sie aber leider verloren.


    Abwarten. Ich finde die Schauspielerin sehr sympathisch. Madame SecNav gefällt mir auch ganz gut. Die erste Person in diesem Amt. Sie ist menschlich und irgendwie hat sie Ähnlichkeit mit jemanden, aber ich komme nicht darauf.

  • Ich bin ein absoluter Anti-Fan von GZSZ und habe die Serie noch nie gesehen. Aber du hast vollkommen Recht! Die Synchronstimme ist sehr entscheidend. Ich denke da an die ersten Folgen mit Tim, die war damals einfach nur schrecklich.


    Ellie ist wenigstens kein 'Püppchen' sondern scheint mir tatsächlich Verstand zu haben. Aber mal so unter uns: Ohne Ellie hätte mir jetzt auch nix gefehlt.

  • Zitat

    Original von Kokosnuss
    Ich bin ein absoluter Anti-Fan von GZSZ und habe die Serie noch nie gesehen. Aber du hast vollkommen Recht! Die Synchronstimme ist sehr entscheidend. Ich denke da an die ersten Folgen mit Tim, die war damals einfach nur schrecklich.


    Ellie ist wenigstens kein 'Püppchen' sondern scheint mir tatsächlich Verstand zu haben. Aber mal so unter uns: Ohne Ellie hätte mir jetzt auch nix gefehlt.

    man muss Ellie einfach ne Chance geben und sie wird ja erst einpaar Folgen später zum Probie und damit zum Teammitglied.
    Ohja,Tim's erste Synchronstimme fand ich auch schrecklich

  • Ich mag Ellie bisher recht gern. Natürlich kann man noch nicht so viel sagen, weil die Folge ja auch noch nicht vorbei ist und ich einen Charakter auch nicht nach der ersten Folge komplett beurteilen möchte. Bisher finde ich sie jedoch ganz gut und ihre Synchronstimme ist mir jetzt auch nicht so negativ aufgefallen ;) Ich kenne aber auch die Stimme der Schauspielerin nicht und die GZSZ-Schauspielerin kenne ich auch nicht.


    Süß fand ich die Szene zwischen Abby und Ellie, als es um Kate ging. "Sie können ja zeichnen. Nicht so gut wie Kate, aber Sie können zeichnen" "Wer ist Kate?" "Dafür bräuchten wir ein paar Tage und viele Taschentücher" (nicht wortwörtlich). Ach, ich liebe es, wenn sie Kate erwähnen und das auch noch in Staffel 11.


    Ich bin jedenfalls mal gespannt, wie sich Bishop ins Team integriert und wie sich ihre Beziehung zu den anderen entwickelt. Ich glaube, da können ganz gute Freundschaften entstehen, darauf bin ich schon gespannt :]

    "We take the gravel in the shell and we make a pearl. And we help other people to change so that they can see more kinds of beauty." - P!nk

  • Obwohl ich Ziva vermisse, muss ich auch zugeben, dass mir Ellie gefällt. Ihre deutsche Stimme passt gut zu ihr. Tja, ihr Chaos und ihre Hektik siind ein bisschen nervig. Sie könnte ja mal versuchen langsamer zu machen, schließlich war sie in ihrem Büro bei der NSA ja auch nicht so hektisch. Aber gut, vielleicht legt sich das noch. Tony und Tim…. ein Dreamteam *grins*
    Was mir auch noch aufgefallen ist, dass Gibbs in letzter Zeit viel isst – zumindest hat er Essen vor sich stehen – in einer Weihnachtsfolge hab ich ihn das letzte Mal was essen sehen. Weggeworfen wie in früheren Folgen wird auch keins mehr.

    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
     aber dafür die Richtigen.
     
    (John Lennon)