11x08 Alibi / Wasserdicht

  • Press Release =)



    Quelle: [URL=http://www.spoilertv.com/2013/10/ncis-episode-1108-alibi-press-release.html]Spoiler TV[/URL]

    'Once you're a cheerleader, you're a cheerleader forever.'


    7 years - 1 team - 1 family - 1 love <3

  • ... Tony in einer Männer-Kirchen Gruppe- epic! :D


    Der Fall hatte war dynamisches, und Tony und Tim machen sich als Team immer besser. Schön das duch Ziva´s Wegfall in letzter Zeit dafür mehr Raum war.
     
    Aber damit ist es dann ja auch ab nächster Woche vielleicht auch wieder vorbei. Es bleibt spannend. Ich freu mich auf jede Veränderung. Die Vorschau läßt auf viel Gutes hoffen.

  • Sehr schöne Folge,


    McGee und Abby haben mir durch die Folge weg sehr gut gefallen. Tony und McGee auch...Tony geht in eine Selbsthilfe Gruppe :D und erzählt es McGee, mir gefällt die neue Team-Dynamik sehr.


    Abby taucht genau wie Ducky öfter auf, also kann ich wenig negatives an Ziva's weggang finden. Ich hoffe Ihre Screentime wird nicht sofort wieder reduziert...


    Gibbs hat seine Regel niemals Anwälten zu vertrauen nun wirklich hinter sich gelassen, sehr schön.


    Der Fall war auch gut aufgebaut, alles in allem sehr gelungene Folge.


    4 von 5 Headslaps und der CafPow der Woche geht an Abby:
    "Don't be silly Gibbs. Thumb prints don't have names...people do" :P Tony würde für so nen Spruch definitiv Sternchen sehen

  • Ich fand die Folge wirklich gut, gerade die Anwältin hat mir gefallen, einfach weil die eine wirklich nette und ethische Person war (ist bei Film-/Fernsehanwälten eher selten, wenn sie nicht Maincast sind). Tony entwickelt sich wirklich sehr gut weiter, auch im Team mit McGee.


    Bleibt fast nur noch die Frage, so sehr wie darauf herumgeritten wurde das die Anwältin Single ist, sehen wir, und vor allem sieht Gibbs, in Zukunft mehr von ihr?

    Seit Tony schwimmen kann, heißt Ariell nur noch Meerfrau.

  • Das mit der Anwältin und der Erwähnung das sie wieder Single ist, hat mich auch gewundert. Zuerst dachte ich, dass Tony vielleicht interesse an ihr hat, was mich sehr freuen würde. Das wäre dann endlich mal eine Frau, die zu ihm passen würde. Allgemein finde ich, dass er inzwischen den Weggang von Ziva so langsam verdaut hat. Irgendwie wirkt er reifer, auch wenn er seine kleine Spässchen immer noch bringt. Aber ohne wäre es langweilig. Aktuell gefällt mir das Team wirklich sehr gut. Von mir aus müsste man gar niemand neues einbringen.


    Die Schlussszene machte mich jedoch etwas stutzig. Zuerst dachte ich das Gibbs und Clark von einem Teller essen. Und ich bekam Hunger, das sah echt gut aus. Auch das Sandwitch das Gibbs vorher gegessen hat ist sicher sehr lecker. Der Blick von Gibbs habe ich lange nicht mehr gesehen, obwohl Clark keine roten Haare hat. Würde auch ihm wirklich eine nette Frau an seiner Seite gönnen. Die war vorher beim FBI, hat man die schon mal gesehen in einer Folge? Ich kann mich da nicht erinnern.


    Der Fall war gut. Und wie Clark das gemacht hat war wirklich sehr geistreich. Ich finde diese 11. Staffel als eine der besten - bis jetzt.

  • Wie man es dreht und wendet: die Anwältin hat ihren Mandanten verraten.
    Und zwar, bevor sie wußte, das sie damit auch einen weiteren Mord verhindern könnte.
    Man hätte ruhig ein bißchen mehr Gewissenskonflikt ihrerseits einbauen können, so aber bleibt bei mir ein fader Nachgeschmack.

    Sagt ein Planet zum anderen: "Homo Sapiens? Hatte ich auch mal, keine Angst, das geht vorüber!"

  • Damit hast du auch wieder Recht. Obwohl ich immer noch der Meinung bin, dass die Anwältin dies geschickt gemacht hat, müsste sie eigentlich ermahnt werden.


    Aber ich weiss echt nicht in wie weit dieses Anwaltsgeheimnis greift, wenn ein Mord dahinter steht. Natürlich hat ein Rechtsanwalt in erster Linie hinter seinem Mandanten zu stehen, aber wen der weiss, das der jemanden ermordet hat, was macht er dann? In diesem Fall hätte ich aber eher die Fahrerflucht zugegeben, gibt einige Jahre weniger als Mord. Oder ich hätte darauf bestanden, dass ich es nicht war und das Messer musste ja sauber in der Zwischenzeit sein, er legte es ja in den Spühlkasten. Das hätte auch jemand anders sein können, die Anlage ist ja ziemlich älter.


    Vielleicht wäre man auch dahinter gekommen, dass jemand anders gefahren ist. Und so hätte man schlussendlich nur Indizien gehabt, die vielleicht für eine Anklage nicht gereicht hätten.


    Ganz sauber ist es sicher nicht gelaufen. Aber es ist ja eine Krimi Serie ;)

  • Eine schöne Folge.

    Guter, interessanter Fall (vor allem der Plan der Drei mit den gegenseitigen Alibis / Morden. Erinnert mich ein wenig an den Film "Kill the Boss").

    Besonders gut haben mir hier Abby und Ducky gefallen, aber auch Gibbs wie er mit alten Bekannten ins Diner geht. :D

    Tony und die Männer-Selbsthilfe-Gruppe... Okay. Interessant. Und irgendwie sehr nüchtern eingefügt.

    I got lost on the way, but I'm a supergirl and supergirls don't cry.