11x07 Better Angels / Alte Flieger

  • Zitat

    Original von Jules McGee
    aber könnte mir mal bitte jemand erklären,warum sich so viele Leute darüber aufregen, dass Gibbs Tim die Führung in dem Fall gegeben hat? Ich kann das irgendwie nicht so recht verstehen/nachvollziehen, worüber die sich aufregen.


    Ich denke das liegt daran, dass es ja theoretisch so was wie eine Rangfolge/chain of command gibt und nach der hätte Tony normalerweise automatisch die Teamleitung (er ist ja der Dienstälteste nach Gibbs), wenn Gibbs nicht da ist. Es sei denn natürlich ich habTims Beförderung verpasst.
    Und dazu kommt, dass Tony in Situationen wie diesen grundsätzlich zum Deppen/ fünften Rad am Wagen gemacht wird und auch grundsätzlich immer den Kürzeren zieht. Da hat sich sicher über die Jahre einiges angestaut.


    Ergänzung: Ich glaube jedenfalls, dass es dabei nicht direkt gegen Tim geht (also darum, dass er dazu nicht in der Lage oder ungeeignet wäre einen Fall für einen Tag zu leiten), sondern es viel mehr darum geht, das Tony ständig eins auf den Deckel kriegt und hier von oben (Gibbs) die Leitung, die ihm theoretisch zustand aberkannt bekommen hat.
    Tony als Charakter in der Serie haben die Autoren ja sowieso schon so ziemlich jede Stärke und jede Kompetenz, die er hatte, genommen und da kommt so was halt nicht so gut...

  • Erstmal danke für deine Antwort Raya.


    Natürlich gibt es eine Chain of Command. Aber mal ganz ehrlich. Wann hat man sich daran groß gehalten? In der Zeit, als z. B. Ziva Agentin zur Probe war, hätte sie technisch gesehen unter McGee stehen müssen. Aber sie wurde nie wie ein "Probie" behandelt. Diese Behandlung war Tim vorbehalten.


    Das war erst das zweite Mal in 10 Jahren, in denen Tim im Team ist, (Witness zähle ich jetzt mal nicht dazu), dass Tim die Leitung zugesprochen bekam. Und wenn sogar der Ducky einmal die Leitung hat, kann es jawohl nicht so schlimm sein, wenn Tim mal die Leitung bekommt. Ich dachte bislang auch immer, dass Gibbs seinen Leuten noch was beibringen muss/solll.


    Und es ist ja nun nicht nur so, dass nur Tony ständig zum Idioten gemacht wird. Das ist ja auch bei Tim der Fall gewesen. Und er hat unter dem ganzen Tiva Quatsch noch viel mehr gelitten als Tony. Aber das wird jetzt zu viel Off Topic.

    “Agent Fornell, this isn't about your ex-wife again is it?”

  • Na ja, ich glaub ja eher, Gibbs hat Tim die Leitung übertragen, weil Tony zu sehr den Chef razshängen hat lassen. So "muss" Tim Tony ja "Boss" nennen, wenn Tony die Leitung hat - siehe das Telefonat.
    Gibbs hat das mitbekommen und das hat ihm wahrscheinlich gestunken. So hat er Tim die Leitung gegeben.


    Bei der Gelegenheit: Tim hatte die Leitung auch bei der Folge mit den Jetpacks und Ziva war definituv Probie bei de Folge mit Tonys Dad und dem "broken arrow"

  • Ich fand die Folge sehr schön. Wobei ich aber finde, dass der Junior schon etwas übertrieben hat. Das mit dem Gurt im Auto hätte der Senior sicher alleine gekonnt. Er hätte ihm auch sagen können wieso es ihm so wichtig ist, dass Gibbs mit zu diesem Mann kommt.


    Zuerst schnallte ich nicht was das soll, bis ich dann das Nazi Zeichen am Flugzeug gesehen habe. Schön finde ich die Menschlichkeit, das gab es sicher auch im realen Leben. Das damals war ja eine ganz schlimme Zeit und ich bin sicher, dass viele ihre Taten bereuhen.


    Das Telefonat zwischen den drei war witzig, wie Tim zusammen gezuckt ist, als Gibbs ihm antwortete. Tony ist manchmal auch wirklich krass und arrogant, die beiden sollten doch eigentlich besser zusammenhalten statt sich über solche Dinge zu streiten. Aber nachvollziehbar. Solche Kämpfe gibt es sicher auch bei vielen Arbeitgeber. Tim ist durchaus in der Lage einen Fall zu leiten.


    Gibbs hatte tatsächlich Tränen in den Augen und das verlegene Lachen fand ich sehr berührend. Auch die Szene im Haus wo er seinen Vater anlächelt hatte was. Gefällt mir Gibbs mal als Mensch zu sehen, der emotional reagiert. Wobei ich den Grund jetzt nicht so tragisch finde. Eltern werden älter. Wenn man aber daran denkt, dass vor einigen Staffeln das Verhältnis der beiden kühl war, ist Gibbs in dieser Folge wirklich ein Held.


    Die Schlussszene war berührend. Und nun ist auch klar wieso es dem Senior so wichtig war. Der Fall war ziemlich überraschend wie er ausgegangen ist. Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Abby und ihre Gibbs Box war witzig, hätte auch gerne den Blick vom Senior gesehen.


    So eine menschliche Folge zwischendurch tut wirklich gut. Und das Thema wird leider immer wieder aktuell bleiben. So gesehen fand ich diese Zeitsprünge nicht zuviel.

  • Ich habe mir die Folge nochmal in Englisch angeschaut. Ich willaber die Deutsche Folge heute Nacht aufnehmen.


    Eine meiner Lieblingsfolgen.


    Und irgendwie "Ironie" des "Schicksals" . Gibbs will erst nicht mit Jackson zu Walter,obwohl sein Vater es deutlich macht das es ihm sehr wichtig ist. Er will den Fall selber bearbeiten. Er macht es dann ja doch und hat die Entscheidung nicht bereut.


    Eventuellneehmen die Autoren darauf in der Folge Bezug,wo Gibbs mit den Tod seines Vaters zurecht kommen muss.



    Anne

  • Da gebe ich dir vollkommen Recht!


    Es ist auch schön, dass die Geschichte von Gibbs und seinem Vater ein gutes Ende gefunden hat. Sie haben sich versöhnt und der jr. wollte ihn sogar bei sich einziehen lassen.


    Schade natürlich, dass sich diese Geschichte nicht weiter entwickeln kann. Ausser sie nehmen einen anderen Schauspieler für die Rolle, was ich aber nicht sehr gut finden würde.

  • Hach, ich liebe diese Folge einfach! Sie ist sooo schön! EInmal mehr ist mir aufgefallen, wie gut Jackson doch besetzt wurde von den Machern der Serie. Es ist toll, dass es noch einmal eine so zentrale Folge mit ihm gab und man auch mehr über seine Vergangenheit und Geschichte erfährt.

    Mein Highlight der Folge ist jedoch das Gespräch zwischen Ducky und Gibbs. Hier - so finde ich - spürt man die tiefe Verbundenheit und Freundschaft der beiden ganz besonders.


    Etwas schade finde ich, dass McGee nicht so recht an sich und seine Fähigkeiten glaubt. So dass die Liste, die er anlegt aber vernachlässigt, eigentlich die Lösung des Falls herbei führt. Andererseits ist es schön, dass Tony und McGee auch zu zweit so gut zusammen arbeiten. Ich mag es, dass hier bewusst die leere Stelle von ZIva nicht direkt nachbesetzt wird, sondern man die drei (bzw. in dieser Folge ja eigentlich fast nur die zwei) alleine ermitteln sieht. Ein bißchen so wie früher als es erst nur Gibbs + Tony, dann die beiden Männer + Kate gab.

    I got lost on the way, but I'm a supergirl and supergirls don't cry.