Umfrage : Heult ihr bei NCIS

  • ;(ich hab öffters geheult


    -als Tony den Lungenkrebs hatte und Kate dann in der einen Scene raus gelaufen ist zu Duggy


    - oder als Kate beerdigt wurde und auch bei einigen Scene der Trauerbewältigung der Teammitglieder


    - Als jenny Erschossen wurde konnte ich es erst nicht glauben doch al ich er realisiert habe hab ich wirklich geheut *schnief*


    - das eine mal als Ziva geweint hat vor Gibbs


    - hab bei noch mehr Scenen eine Träne fallen lassen,es waren auch bestimmt nicht die letzten ;(


    vlg Sarinia

    Ein Tag an dem man nicht lacht, ist ein verschenkter Tag =)

  • also ehrlich gesagt, am Sonntag wo Gibbs seinen Vater umarmt hat zum Abschied da war ich schon hart an der Grenze zum heulen.
    was aber wohl daran liegt das mein Vater vor zwei Monaten gestorben ist ;( ;( ;(


    aber sonst heul ich eher vor lachen, weil ich nicht so der typ bin der beim fernsehen weint
    (außer wenn ich Sonntags die letzten 5 Minuten von "nur die Liebe zählt" schaue 8), damit ich jaaaa nichts von NCIS verpasse, dann heul ich immer, scheiß sentimentale Musik).

    Glaube niemals, du kennst das Leben eines anderen. Du weißt nur, was der jenige dich wissen lässt.

  • Ich muss sagen ....
    ich heule nicht dierekt vorm fehrnesehre


    aber beim traümen..(nach jeder sendung von ncis)
    Und beim lachen es gibt genug stellen zum lachen
    was wie ich finde ncis ausmacht sie sind persönlich.!!! :) ;



    UNd bei dem tod von kate und jenny

  • Ich heule bei NCIS eigentlich nicht. Aber in der Folger Aliyah (Heimkehr) musste ich weinen, als Gibbs von Ziva verabschiedet hat und sie ins Israel geblieben ist. Die Stelle hat mich echt mitgenommen.

    [URL=http://www.forum.navy-cis.de/thread.php?threadid=43191]Meine FF "Schreckliche Weihnachten"[/URL]



    "Egal ob Sie denken Sie können etwas oder ob Sie denken, Sie können es nicht. Sie haben auf jeden Fall Recht." (Henry Ford)

    Einmal editiert, zuletzt von NCIS-Girl24 ()

  • Ich hab bei NCIS noch nie geheult, wasaber auch daran liegen kann, dass ich generell nicht so leicht heul ;) :rolleyes: :rolleyes:
    Vielleicht kommt das ja noch, obwohl ich das nicht hoff :rolleyes: :rolleyes:
    lg

    Abby: "Du sagst es mein silberhaariger Fuchs. Ich meine... Gibbs... Boss... Sir...


    Ava von [URL=http://www.ncis-art.de/indexncis2.htm]Ramona[/URL]

    Einmal editiert, zuletzt von Requiem2008 ()

  • Oh Gott... ich muss an traurigen Stellen immer heulen :'(
    Als Kates Beerdigung war :'( und am schlimmsten, als Jen erschossen wurde *Heulkrampf* konnte einfach nicht aufhören...
    :'( :'( :'(

    Ohne Tränen hat die Seele keinen Regenbogen - Alfred Heim  :rolleyes:



    forever Jibbs ♥

  • Richtig geheult hab' ich nur bei Kates Tod, der Beerdigung und wenn Gibbs an seine Tochter und Frau denkt.


    Allerdings hatte ich auch schon mehrere Lachtränen in den Augen. Ich sag nur Abby, Tony, Gibbs.

    "A paradox wrapped in a oxy moron surrounded by a contradiction of terms. Sleeps in a coffin." ~Anthony DiNozzo

  • Ja, es gibt auch für mich bei einigen Folgen ziemlich traurige Momente, wo ich entsprechend mitgefühlt habe, z. B.:


    - 1. "Das Duell 1 + 2" - als alle aus dem Team Schwierigkeiten hatten, Kates Tod zu realisieren (jeder hat es auf seine Weise zu verarbeiten versucht, und Kates Geist war überall)
    - 2. "Fünfzehn Jahre" - als Gibbs im Koma lag und in seinen Erinnerungen immer wieder seine Frau und seine Tochter aufgetaucht sind
    - 3. "Hinterhalt" - als sich Paula Cassidy sich für ihre Kollegen geopfert hat (die zuvor in einen Hinterhalt gelockt worden waren) - und der NCIS es nicht mehr verhindern konnte
    - 4. "Meine Freundin, ihr Vater und ich" - als alle völlig entsetzt vor den Überresten von Tonys Auto gestanden hatten
    - 5. "Der Oshimaida-Code" - als Tony und Ziva Jenny in dem mexikanischen Diner gefunden hatten und ihr nicht mehr helfen konnten etc.


    Richtig traurig war ich aber bei der Folge "Family First", als Tony von McGee und Abby die Nachricht erhalten hat, dass Ziva höchstwahrscheinlich
    tot war, und daraufhin fast zusammengebrochen ist, und dann auch noch erfahren hat, dass er plötzlich Vater war, praktisch über Nacht. Sehr emotional
    war auch der Moment, wo er sich mit Tali beschäftigt und an Zivas Schal gerochen hat, und natürlich die Abschiedsszenen mit Gibbs in dessen Keller und
    mit Abby im Aufzug bzw. mit McGee und Bishop im Büro. Das war alles so lebensecht gespielt ...


    Dennoch gibt es auch massenweise Szenen, die für mich echt witzig sind - besonders die Dialoge zwischen Gibbs, Tony, Abby, McGee, Ziva und auch Kate
    bzw. Jenny oder auch Fornell. Deswegen schaue ich mir so manche Wiederholung auch immer wieder gern an.