Gibbs / Mark Harmon: kurze Frage - kurze Antwort!

  • Zitat

    Original von Tyrael
    Nö, aber bestimmt schneller mal auf 180 - mich interessiert aber da auch ein wenig die Anspielung...oder es ist halt schonmal was vorgefallen, wovon Fornell möglicherweiße was weiß =)


    Ich verstehe das mal als Frage:
    Es ging in der Situation weder um Gibbs "dunkle" Vergangenheit, noch darum dass er schnell wütend wird.
    Er wollte ihr nur unmissverständlich klar machen, dass wenn seinem Team auch nur irgendwas passiert, er sie so ziemlich durch den Fleischwolf dreht ;) 
    Dass er dabei Fornell erwähnt, hat denke ich, zum einen den Grund, dass die beiden sich lange genug kennen, als das Fornell weiß wie Gibbs auf Schädigungen seines Team reagiert und zum anderen, kenn die gute Frau Fornell. So hat sie einen ihr bekannten Ansprechpartner wenn es um Gibbs geht. (Und er muss es ihr nicht selbst erklären, denn wir wissen ja, was Gibbs von unnötigen Erklärungen hält)

  • Ist mir nicht bekannt bzw. bewusst dass das in irgendeiner Weise erwähnt wurde.
    Das einzige was man zu seiner Militärzeit spekulieren kann ist, dass er wohl eine P51 geflogen ist und somit wahrscheinlich (!) im US Army Air Corps gedient hat und das wohl im zweiten Weltkrieg und evtl. danach. (u.a. aus 6x04 "Heartland" und 3x09 "Frame Up")


    Aber ganz genau Infos ... hm schwierig.

  • jap, genau so weit war ich auch...ich dachte nur, es kann sich vll jemand irgendwie besser erinnern als ich. ( meine Lücken was solche Details angeht gebe ich gerne zu )


    Aber wenn bisher nichts in diese Richtung bekannt ist, lässt das ja Raum für eigene Tatsachen :D

  • Zitat

    Original von Liv
    Aber wenn bisher nichts in diese Richtung bekannt ist, lässt das ja Raum für eigene Tatsachen :D


    Ja, denke ich auch. Was bekannt ist, findet sich meist in den NCIS Databases,
    zum Beispiel diese: [URL=http://ncis.wikia.com/wiki/Jackson_Gibbs]KLICK[/URL] :)

  • ich habe jetzt schon auf der Seite, die Daphne verlinkt hat geguckt, doch dort finde ich lediglich halbgare Infos.


    Gibt es einen (in etwa) genauen Zeitpunkt, zu dem Jackson und LJ ihren Laden gegründet haben.


    In der Database steht "after the war"
    Ich bezweifle mal, dass sie aus dem Krieg gekommen sind und ihre erste Handlung war, den Laden zu eröffnen. Zumal Jack ja noch eine Weile nach Gibbs Geburt (1958 ) in der Mine gearbeitet haben muss.


    Außerdem macht es mich immer noch stutzig, dass GIbbs so sauer war/ist, weil Jack seine Geliebte mit zur "ihrer" Beerdigung gebracht hat.
    Wir hatten das Thema ja schon mal und hatten uns ( in meiner Erinnerung - finde das irgednwie nicht wieder) irgendwie darauf geeinigt, dass er Shannons und Kellys meinte, aber Ann starb in den 70ern und das war fast 20 Jahre vor der Beerdigung von Gibbs Frau und Tochter. Sollte da eine neue Partnerin wirklich noch so viel Groll aufwirbeln?

  • Sie müssen den Laden vor 1972 eröffnet haben, weil das wahrscheinlich das Jahr ist in dem Gibbs' Mutter gestorben ist.
    Wenn wir mal davon ausgehen, dass er wirklich noch ein wenig in den Minen gearbeitet hat, nachdem Gibbs JR. geboren wurde...ich würde sagen mitte der 60er haben die beiden das Geschäft eröffnet. Ich kann hier aber nur noch mal sagen: Das ist meine persönliche Haltung - Offiziell kann ich mich nicht entsinnen, dass es da eine genaue Zeitangabe gäbe.


    Was Gibbs und die Sache mit der Beerdigung angeht: Es geht denke ich viel weniger darum, wie lange es her war, dass Ann gestorben ist.
    Gibbs hatte ja nun gerade seine Frau und Tochter verloren und er konnte sich kein Leben mit einer anderen Frau mehr vorstellen. Und plötzlich sieht er seinen Vater, der ja im Prinzip ähnliches durchgemacht hat, mit einer anderen Frau an seiner Seite. Ich denke, es geht viel weniger darum, dass Gibbs sauer auf seinen Vater war, weil dieser auch nach dem Tod von Ann geliebt hat, als darum, dass Gibbs auf sich sauer war, da er dies nicht konnte.
    Wäre Jackson's Freundin zu einer anderen Zeit und an einem anderen Ort aufgetaucht, wäre das alles wohl weniger Problematisch, als sich auf der Beerdigung seiner Schwiegertochter zu präsentieren. Ich finde, dass schon einen ziemlichen Schlag, wenn man bedenkt, dass Gibbs dort seine Frau zu Grabe trägt (und Tochter.)
    Ergibt für mich halt irgendwie Sinn :D

  • Ich bin mir jetzt auch nicht ganz sicher, aber hatte Jethro seinem Vater nicht
    auch immer vorgeworfen, dass er seine Mutter mehr oder weniger im Stich
    gelassen hatte als es ihr schlecht ging und sich lieber anderen Frauen gewidmet
    hatte? Irgendwie habe ich sowas noch in Erinnerung, weiß aber nicht mehr
    genau, aus welcher Folge ich dies habe. Gibbs Jun. hat ja auch mal "verschnupft"
    darauf reagiert, als Senior Plätzchen mitbrachte, die wohl eine ihm zugetane
    Frau aus Stillwater gebacken hatte. Ich denke, Junior wirft seinem Vater
    Untreue vor und bezieht da sämtliche Frauen selbst nach Mums Tod mit ein.

  • Zitat

    Original von Agent_Daphne
    Ich bin mir jetzt auch nicht ganz sicher, aber hatte Jethro seinem Vater nicht
    auch immer vorgeworfen, dass er seine Mutter mehr oder weniger im Stich
    gelassen hatte als es ihr schlecht ging und sich lieber anderen Frauen gewidmet
    hatte? Irgendwie habe ich sowas noch in Erinnerung, weiß aber nicht mehr
    genau, aus welcher Folge ich dies habe.



    Das habe ich auch noch in Erinnerung.



    mitte/ende 60er wäre durchaus logisch...das war auch meine Überlegung


    Das mit der prinzipiellen Sache mit der neuen Frau erscheint mir zwar auch logisch, nur würde das bedeuten, dass Gibbs zu dem Zeitpunkt schon so weit gedacht hat....das glaube ich nicht. Er steht am Grab seiner Geliebten Frau und Tochter und hasst seinen Vater, weil er selbst nie wieder jemanden lieben können wird während er eine Freundin hat? Hm...da würde doch mehr die Trauer um den Verlust überwiegen
    Und ich glaube, er betitelte die Frau in der Folge auch als "Geliebte" was ja nicht zu einer Beziehung 20 Jahre nach Anns Tod passen würde ( oder ist das hier ein Übersetzungsfehler)
    Geliebte bezieht sich in dem Zusammenhang für mich auf den Verrat an Ann und würde daher besser zu ihrer Beerdigung passen. Sonst hätte Gibbs vll auch etwas in Richtung. "Ich konnte nicht ertragen, dass du wieder glücklich bist, während ich um meine Familie trauere. Wie könntest du deine Freundin mit auf die Beerdigung bringen?"

  • Ich weiß nicht, wie es übersetzt wurde, im Moment hab ich sogar den Originalwortlaut vergessen. Aber in meinem "Gibbs-Universum" war eigentlich immer die Beerdigung von Mum Gibbs gemeint - einfach, weil ich nicht sicher bin, ob Gibbs überhaupt in der Lage war, bewusst an der Beerdigung seiner Familie teilzunehmen. Immerhin lag er damals fast drei Wochen im Koma und irgendwie bezweifle ich, dass er unmittelbar nach dem Aufwachen in der Lage war, so einer Trauerfeier beizuwohnen. (Ja, ich weiß, in Hiatus ist er auch sofort wieder losgerannt, aber laut Dr. Gelfand wurde er damals erst im Juni aus dem Krankenhaus entlassen... daraus schließe ich, dass er physisch etwas schwerer verwundet war als nach der Explosion auf der Bakir Kamir.)


    Aber das ist nur meine Version... ich glaube nicht, dass sich der betreffende Autor jemals so viele Gedanken darum gemacht hat, als er Dr. Gelfand diesen Satz in den Mund gelegt hat ;)

  • Ich denke, dass Jethro da nicht eine "feste Freundin" drin gesehen hat,
    sondern eher eine "flüchtige" Geliebte.


    Dialog aus 9.14, Jethro mit seiner Mutter:


    Gibbs: Dad blamed you for everything. He hated you for leaving.
    Ann: Well, trust me, he had one foot out the door already.
    So, he drove a few women home.
    God knows, I put your father through hell.
    Man that age shouldn't be changing his wife's bed sheets every night.
    Best thing I did was go.
    Gibbs: No, don't you say that.
    Ann: It's true.
    Course, raising a son is hard, but doing it on your own, you're gonna need
    a couple miracles for things to turn out right.



    Ich vermute, dass Jethro seinen Vater dafür verantwortlich macht, dass Ann
    gegangen ist. Dann scheint sein Vater wohl doch die eine oder andere Dame "näher" gekannt
    zu haben. Ich denke, dass man das als Teenie nicht wirklich gut verkraftet,
    wenn man denkt, dass der Vater andere Freundinnen hat. Und wenn dann
    eine der "Geliebten" später auf der Beerdigung auftaucht, dann kann ich gut
    verstehen, dass Jethro das als Affront sieht.

  • Wobei ich den Satz


    Man that age shouldn't be changing his wife's bed sheets every night.



    ganz anders verstehe. Ich glaube, die deutsche Übersetzung geht hier in die Richtung, dass Daddy Gibbs fremd gegangen wäre und eben jede Nacht im Bett einer anderen Frau verbracht hat.


    Laut englischem Original-Text würde ich es aber so verstehen, dass Jackson sich schon um seine Frau gekümmert hat. Sie war ja, wie wir wissen, schwer krebskrank. Ist nur noch dahingesiecht. Darum ja auch ihr "Abschied". Und Menschen in diesem Krankheitsstatium können selber nicht mehr allzu viel. Sie schwitzen, verlieren Körperflüssigkeiten, ... Und man muss deren "sheets" jede Nacht, aber auch bei Tag immer wieder wechseln.
    Von daher ergibt es meiner Meinung nach mehr Sinn.


    Vor allem auch, wenn man die spätere Folge sieht, wo Jackson noch immer sauer ist, weil Ann sich verabschiedet hatte.


    Dass er die ganze lange Krankheitszeit seiner Ehefrau ohne weiblichen Beistand durchgestanden hat, glaub ich dennnoch nicht.
    Aber es ist schon ein Unterschied, ob ich mit ihr ins Bett hüpfe oder einfach nur jemanden habe, der mich seelisch unterstützt. - Und ja - auch Männer brauchen das (und ich habs selbst schon erlebt).
    Ganz natürlich, dass diese "Unterstützung" dann auch bei der Beerdigung ist, und dass das dann vielleicht ein falsches Bild ergibt.


    Und Jackson sagt ja selber, dass Gibbs damals auf alles und jeden sauer war und einfach auf Streit aus war. Und bei wem reibt sich ein junger Mann am ehesten - bei seinem Vater.


    OK - ich schreibs dazu - das ist alles meine Meinung und hat absolut keinen Anspruch auf Richtigkeit.
    Und so wie wir die Autoren dieser Serie kennen, haben die sich bei Weitem nicht so viele Gedanken drum gemacht, wie wir ;-)


    LG MissJenny

    ----------------------------------


    LG MissJenny

    Einmal editiert, zuletzt von MissJenny ()

  • Den Satz mit den Bettlaken hab ich genau wie du auch verstanden,
    ich wollte da mehr auf den Satz "So, he drove a few women home."
    hinaus. Das wird nicht als "Taxidienst" gemeint gewesen sein, denke
    ich. Von daher geh ich auch davon aus, dass Gibbs Sen. da so seine
    Techtelmechtel hatte.


    Und selbst, wenn es nicht wirklich so war, Junior scheint dies aber so
    zu glauben, was seine Wut auf der Beerdigung verständlich machen
    würde.

  • Hallo,


    ich weiß jetzt nicht, ob ich hier überhaupt richtig bin. Bitte verschieben, falls dem nicht so sein sollte.


    Hier nun meine Frage:


    wieso grinsen immer alle (besonders die Frauen), wenn Gibbs sich mit "Jethro" vorstellt. Manche fragen auch nach - "Jethro - wirklich?"


    Ich versteh das irgendwie als Insiderwitz, den ich aber leider eben nicht verstehe.
    Bitte um Erklärung. DANKE

  • Ich hätte jetzt behauptet, das es in den USA vielleicht irgend jemand bekannten gibt auf den dieser Namen verweißt. Bei Wikipedia finde ich da jetzt aber nichts auffälliges.
    Allerdings, laut englischer Wiki, hieß auch schon A.J. Chegwidden aus JAG mit zweitem Vornamen Jethro. War mir bisher neu, weil ich kein JAG-Fan bin, aber vielleicht kommt das irgendwie daher?

  • Hallo,


    in einer Episode wurde erwähnt, das der Name aus der Bibel stammt.
    Daher habe ich gegoogled Bibel Jethro englisch.
    Und Tataa:
    In the Old Testament or the Hebrew Bible, Jethro (/ˈdʒɛθroʊ/; Hebrew: יִתְרוֹ, Standard Yitro Tiberian Yiṯrô; "His Excellence/Posterity"; Arabic شعيب Shu-ayb) or Reuel was Moses' father-in-law, a Kenite shepherd and priest of Midian.[1] In Exodus, Moses' father-in-law is initially referred to as "Reuel" (Exodus 2:18) but then as "Jethro" (Exodus 3:1). He was the father of Hobab in the Book of Numbers 10:29.[2] He is also revered as the spiritual founder and chief prophet in his own right in the Druze religion,[3][4][5] and considered an ancestor of all Druze.[6][7] Zitat aus Wikipedia = [url]https://en.wikipedia.org/wiki/Jethro_(Bible[/url])


    Da die Amerikaner recht Bebelfest sind, könnte da des Pudels Kern liegen. *grins* Chefprophet!


    Gruß, Ute

  • Keine Frage, aber ich pack das trotzdem mal hier hin... ;-)

    Ich habe vor ein paar Tagen das Script zu "Arsenic and Old Lace" (Arsen und Spitzenhäubchen) in die Finger bekommen und bin beim Durchlesen der Charakterliste fast vom Stuhl gefallen, als dort auf einmal ein "Mr. Gibbs" auftauchte - mit folgender Charakterisierung: "Mr. Gibbs: A bitter old man who wishes to rent a room from the Brewster sisters. The sisters are very happy to take him in." Wenn ich es richtig sehe, taucht der gute Herr tatsächlich nur in einer Szene auf, ist knurrig und schlechtgelaunt und eindeutig nicht an Smalltalk interessiert. Wenn das mal kein Zufall ist... ;-) (Ja... ich weiß... die Äquatorialpygmäen wissen, was Gibbs von Zufällen hält. Eine Abby kommt in dem Stück übrigens auch vor. :-) )